Tragwerksplanung

Zellstoff Pöls – Rohrbrücke PM2

Für die Zellstoff Pöls AG wurde die Planung und statische Bearbeitung/Ausführung einer Rohrbrücke mit einer Gesamtlänge von ca. 270 m durchgeführt. Die Rohrbrücke befindet sich am Werksgelände der Zellstoff Pöls AG, zwischen den bestehenden Zellstofflagerhallen.

Einzelheiten

Auftraggeber: Zellstoff Pöls AG
Nettoherstellungskosten: € 2,5 Mio.
Planungszeitraum: 2013
Ausführungszeitraum: 2013

Bei der Brücke handelt es sich um eine Stahlkonstruktion aus räumlichen Fachwerksträgern und Fachwerksstützen mit unterschiedlichen Stützweiten. Die Fundierung als Tiefgründung (Einzelfundamente) erfolgte mittels Bohrpfählen mit ca. 6,0 m Pfahllängen. Die Linienführung wurde mit Schrägverzug entlang der Werkstätten mit einer Straßenquerung realisiert. Die Bebauung erfolgte über Geländeböschungen, teilweise erfolgten Einbindungen an die bestehenden Rohrbrücken.

Weitere Projekte