Hochbau

Papiermaschine 3 ZPA

Die Erweiterung des bestehenden Produktionsstandortes um eine weitere Papiermaschine wurde in gewohnt professioneller Weise unter Vollbetrieb der übrigen Anlagen durchgeführt. Die Abwicklung erfolgte in einer vom Auftraggeber vorgegebenen engen Terminschiene. Die Maßgenauigkeit und Termintreue sind für diese Anlagen von besonderer Bedeutung.

Einzelheiten

Auftraggeber: Zellstoff Pöls AG
Nettoherstellungskosten: € 27 Mio. (ohne Anlagentechnik)
Planungszeitraum: 2016–2018
Ausführungszeitraum: 2017–2019
Tätigkeitsbereich: Projektsteuerung, Generalplanung (Gebäude, Infrastruktur, Gleisanbindung), ÖBA Baugewerke
Projektleiter(in): DI Joachim Kantz

Weitere Projekte