Tragwerksplanung

Senecura Pflegeheim und Betreutes Wohnen, Graz

Unser Kunde beauftragte uns mit der statischen und konstruktiven Bearbeitung für den Neubau eines Pflegeheimes mit angeschlossenem Pfarrzentrum und einem Haus für Betreutes Wohnen mit Nutzflächen von insgesamt ca. 17.000 m².

Einzelheiten

Auftraggeber: Gerner & Gerner Plus Architekten
Nettoherstellungskosten: € 9,5 Mio.
Planungszeitraum: 2012
Ausführungszeitraum: 2013–2014

© GERNER & GERNER PLUS, Matthias Raiger

Der langgestreckte Gebäuderiegel (Haus für Betreutes Wohnen) besteht aus insgesamt 5 Geschoßen, teilweise mit Balkonauskragungen und teilweise mit Loggienausbildungen. Generell stehen die gesamten Geschosse vom 1.OG bis ins 4.OG versetzt übereinander. Das gesamte Gebäude ist in zwei Bauabschnitte unterteilt – diese bilden gleichzeitig die Gebäudedehnfuge.

Der zweite Baukörper (Pflegeheim) besteht aus einem Untergeschoß (Tiefgarage + Kellerbereiche), aus einem Erdgeschoß, welches teilweise über dem Untergeschoß situiert und teilweise nicht unterkellert ist, weiters aus 2 Obergeschoßen mit Balkonauskragungen und Loggienausbildungen und einem zurückspringenden 3.Obergeschoß. Der gesamte Gebäudekomplex wird durch zwei große Lichthöfe (Atrium) unterteilt.

Beide Gebäude wurden in STB-Bauweise errichtet (Elementdecken, Ortrbetonwände). Die vertikale Lastabtragung erfolgt über ein Stützen-Wandscheibensystem. Als Fundamentierung dient ein Plattenfundament mit bereichsweisen Plattenverdickungen unter diversen Stützen und Wandpfeilern.

© GERNER & GERNER PLUS, Matthias Raiger
Weitere Projekte